Skip to main content

Ein Wanderweg für die ganze Familie

Staunen am Steilufer, Zurücklehnen und Ausruhen im behaglichen Schäfercafé

Nur ein paar Schritte sind es vom Waldparkplatz bis zu der steilen, 105 Stufen zählenden Natursteintreppe, die hinunter zum Schmalen Luzin führt. Fährmann Thomas Voigtländer zieht dort Tag für Tag seinen Kahn, eine der letzten handbetriebenen Drahtseilfähren Europas, über den See – ein Abenteuer, an dem die ganze Familie ihren Spaß hat. „Fährmann hol över!“, sobald dieser uralte Ruf ertönt, macht er sich auf den Weg. Und wenn Wanderer auf der gegenüberliegenden Seite von Bord gehen, sind sie mittendrin in einer verwunschenen Welt. Bäume ragen weit über das Wasser, Schafe weiden auf idyllischen Magerwiesen. An einem begehbaren Moor vorbei geht es durch Jahrhunderte alten Wald und über einen Hügelrücken mit einmaligen Ausblicken wieder hinunter ins Dörfchen Carwitz, um schließlich am Ufer entlang zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Alles in allem sind das gut zehn Kilometer, die ein routinierter Wanderer locker in zwei bis drei Stunden gehen könnte. Doch es gibt zu viele Orte, an denen es sich lohnt, Station zu machen. An den steilen Uferhängen des Sees zum Beispiel. Oder im Café und Hofladen der Schäferei Hullerbusch, wo leckere Lammsoljanka, duftender Kuchen und allerlei Köstliches aus der Region angeboten werden. Und auch am Hans-Fallada-Museum sollten Sie nicht vorübergehen, die ehemalige Büdnerei, die sich der Schriftsteller einst als Wohnsitz auserkor. Nach dem frechen Dachs Fridolin, einer seiner Kindergeschichten, ist der Wanderweg am Schmalen Luzin benannt. Das Wohnhaus samt Garten ist mittlerweile Museum und Veranstaltungsort.

GPX-Datei

zum download

Fridolinwanderung

Staunen am Steilufer, Zurücklehnen und Ausruhen im behaglichen Schäfercafé

mappin

Schäferei Hullerbusch mit Hofladen

Hullerbusch 2, 17258 Feldberger Seenlandschaft
Öffnungszeiten: Mi. - So. 11.00 Uhr - 17.00 Uhr Im Naturpark Feldberger Seenlandschaft, zwischen den steilen Uferhängen des Zansen und Schmalen Luzin, liegt die Schäferei Hullerbusch. Hier betreiben wir mit unseren Rauwolligen Pommerschen Landschafen...
mappin

Hotel Hullerbusch

Öffnungszeiten: tägl. 11.30 Uhr - 20.00 Uhr Im Hotel Hullerbusch, dem kleinen Hotel mit Charme am Rande des Naturschutzgebietes gelegen, mit zehn Gästezimmern, drei verschiedenen Restaurants, Sommerterrasse und hauseigenem Park mit altem Baumbestand können sich unsere Gäste in familiärer Atmosphäre verwöhnen lassen und die Schönheit der Feldberger Seenlandschaft genießen.
Am Rande des Buchenwaldes vom Hullerbusch werden Sie von zwei steinernen Hirschen am Eingangsportal des gleichnamigen Hotels Hullerbusch begrüßt. In seiner mehr als hundertjährigen Geschichte und einst als Villa gebaut, begrüßt nun seit über dreißig...
mappin

Luzinfähre & Bootsverleih

Rufen Sie "Fährmann hol över" - und der Fährmann Tom bringt Wanderer, Spaziergänger und Radfahrer mit einer der letzten handbetriebenen Seilfähren Europas über den Schmalen Luzin sicher ans andere Ufer.
Über 105 Stufen am Ende der Luzintreppe angekommen beginnt das Paradies am Schmalen Luzin. Die Feldberger Seenlandschaft, eine der jüngsten Endmoränenlandschaften, präsentiert sich hier in seiner einmaligen Schönheit. Türkisgrün schimmert der Schmale...
mappin

Carwitz Eck

Öffnungszeiten: tägl. ab 12.00 Uhr Herzlich willkommen in unserem familiär geführten, gemütlichem Restaurant mit Sonnenterrasse in der Nähe des Hans-Fallada-Hauses.
Wir verwöhnen Sie mit leckeren Kaffeespezialtitäten, köstlichen Eisbechern, hausgemachtem Kuchen, Fisch-und Wildgerichten, frischen Pastagerichten und Salaten. Den Tag können Sie mit einem prickelnden Cocktail auf unserer Terrasse ausklingen lassen....
mappin

Findlingsgarten Carwitz

Dass die Feldberger Seenlandschaft eiszeitlich geprägt ist, bemerkt man recht schnell. Kurz vor Carwitz, nahe der Grenze Mecklenburgs zu Brandenburg, sieht man jedoch etwas ganz besonders: Ein steinernes Mammut. Hier haben engagierte Bürger einen Kiestagebau verhindert, an dessen statt nun ein Findlingsgarten entstanden ist.
Südwestlich von Carwitz sollte einst ob der Sandmengen, die die letzte Eiszeit hierhergebracht hat, ein Kiestagebau entstehen. Die Sandergebiete am Ende der glazialen Serie sind dafür prädestiniert, es wäre nicht das erste in der Umgebung gewesen....
mappin

Teufelsstein

Am Steilufer zum See Zansen befindet sich ein riesiger Findling, den das wandernde Eis aus Skandinavien mitgebracht hat. Natürlich ranken sich Mythen um diesen besonderen Stein, gerade wegen seiner rätselhaften Kratzspuren.
Wandert man auf dem Naturlehrpfad über den Hullerbusch, der von den beiden Seen Schmaler Luzin und Zansen begrenzt wird, kann man neben Mooren und stattlichen Buchen auch den Teufelsstein entdecken. Was kann aber an einem Stein schon so besonders...
mappin

Hans-Fallada-Museum Carwitz

Das Hans-Fallada-Museum bietet in seinen neun Ausstellungsräumen und im großen Garten Einblicke in die Lebenswirklichkeit des Erzählers, der von 1933 bis 1944 das Haus bewohnte. Ganzjährig finden Führungen, Lesungen, Vorträge und Literarische Spaziergänge statt. Audioführungen, Hörstationen und Filme zu Falladas Leben vervollständigen das Angebot. Öffnungszeiten: April - Oktober 10.00 - 17.00 Uhr, Nov. bis März 13.00 - 16.00 Uhr; Montag Ruhetag, Eintritt: 4,00 €/3,00 € Das Museum bleibt vom 24. bis zum 31. Dezember geschlossen
Unter seinem Geburtsnamen Rudolf Ditzen werden ihn die wenigsten kennen, einen der bekanntesten Erzähler des 20. Jahrhunderts: Hans Fallada. Unter anderem sein Roman "Kleiner Mann, was nun?" verhalf dem in Greifswald geborenen Schriftsteller zum...