Skip to main content

Als ob der Hausherr gerade erst aufgestanden wäre

Die alte Reise-Schreibmaschine auf dem Tisch, das Bienenhaus im Garten... alles ist noch da

Im Dörfchen Carwitz, zwischen den vier Seen Zansen, Dreetz, Carwitzer See und Schmalem Luzin, steht die Büdnerei 17, jenes alte Bauernhaus, in dem der Schriftsteller Hans Fallada von 1933 bis 1944 gelebt hat.

Als er es kaufte, war dem zuvor finanziell noch von seinen Eltern abhängigen Literaten gerade mit seinem Roman „Kleiner Mann – was nun?“ ein Bestseller geglückt. Dieser machte ihn in kürzester Zeit weltberühmt. Doch Fallada hatte Mühe, mit diesem Ruhm zurecht zu kommen und so brachte ihn seine Frau Anna dazu, der Großstadt Berlin den Rücken zu kehren und mit der Familie auf's Land zu ziehen.

Eine gute Idee: Fallada genoss es, in allen Himmelsrichtungen auf das Wasser blicken zu können und bezeichnete sein neues Zuhause als „einen der schönsten, stillsten Erdenflecken“, einen idealen Ort zum Schreiben. Insgesamt 14 Romane und zahlreiche Geschichten verfasste er in der Seenlandschaft, darunter sozialkritische Werke wie „Wer einmal aus dem Blechnapf frißt“, „Wolf unter Wölfen“ oder „Jeder stirbt für sich allein“. Aber auch Humorvolles ging ihm durch den Sinn, wie seine „Geschichten aus der Murkelei“, die er eigens für seine Kinder Ulli, Mücke und Achim zu Papier brachte.

Die schwarze Remington-Reiseschreibmaschine, auf der er seine Korrespondent tippte, steht noch immer im Arbeitszimmer, in dem er auch Tag für Tag auch sein exakt festgelegtes Pensum abarbeitete. Denn das ehemalige Wohnhaus der Erzählers ist heute ein Museum, in dem Leser vieles wiederentdecken können, was Fallada in seinen Büchern beschrieb: Die Küche samt Esszimmer, wo der Dichter mit dem Gärtner beisammen saß oder seinen Verleger Ernst Rowohlt empfing, die Bienenstöcke im Garten, die Veranda...

Das Museum ist täglich außer montags geöffnet. Angeboten werden Führungen, Vorträge, Lesungen, Filmvorführungen, aber auch literarische Spaziergänge.

 

Vom 24. bis 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Kontakt

hier erreichen Sie uns

Hans-Fallada-Museum

OT Carwitz, Bohnenwerder 2 

17258 Feldberger Seenlandschaft

Tel.: 039831 - 20359

www.fallada.de

Hier finden Sie das Hans-Fallada-Musum

in Carwitz

mappin

Hans-Fallada-Museum Carwitz

Das Hans-Fallada-Museum bietet in seinen neun Ausstellungsräumen und im großen Garten Einblicke in die Lebenswirklichkeit des Erzählers, der von 1933 bis 1944 das Haus bewohnte. Ganzjährig finden Führungen, Lesungen, Vorträge und Literarische Spaziergänge statt. Audioführungen, Hörstationen und Filme zu Falladas Leben vervollständigen das Angebot. Öffnungszeiten: April - Oktober 10.00 - 17.00 Uhr, Nov. bis März 13.00 - 16.00 Uhr; Montag Ruhetag, Eintritt: 4,00 €/3,00 € Das Museum bleibt vom 24. bis zum 31. Dezember geschlossen
Unter seinem Geburtsnamen Rudolf Ditzen werden ihn die wenigsten kennen, einen der bekanntesten Erzähler des 20. Jahrhunderts: Hans Fallada. Unter anderem sein Roman "Kleiner Mann, was nun?" verhalf dem in Greifswald geborenen Schriftsteller zum...

Veranstaltungen

vom 26.05.2017 bis 26.05.2017

freitags bei Fallada:

Eine musikalische Lesung mit Susanne Kliemsch, am Klavier begleitet von Matthias Behrsing1973 erschien unter dem Titel „Ich mach ein Lied aus Stille“ der erste Gedichtband Eva Strittmatters und begründete ihren fast legendären Ruf als Autorin, deren...
vom 02.06.2017 bis 02.06.2017

freitags bei Fallada: „Kleiner Mann – was nun?“

Am 10. Juni 1932 erschien der Roman „Kleiner Mann – was nun?“ und wurde nicht nur in Deutschland ein riesiger Erfolg, sondern binnen kurzer Zeit in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Dies versetzte Hans Fallada in die Lage, sich seinen lang gehegten...
vom 09.06.2017 bis 09.06.2017

freitags bei Fallada: „Wenn`s doch Mode würde, zu verblöden!“

Kästner zu Gast bei Fallada! Im Gepäck hat er seine Ansichten zu den Themen Liebe, Männer, Frauen, Großstadtleben, Kindheit und Natur. Aber auch seine politischen Gedichte, in denen er gegen den Krieg und die Dummheit der Menschen anschreibt, dürfen...
vom 09.06.2017 bis 09.06.2017

freitags bei Fallada: „Wenn`s doch Mode würde, zu verblöden!“

Kästner zu Gast bei Fallada! Im Gepäck hat er seine Ansichten zu den Themen Liebe, Männer, Frauen, Großstadtleben, Kindheit und Natur. Aber auch seine politischen Gedichte, in denen er gegen den Krieg und die Dummheit der Menschen anschreibt, dürfen...
vom 16.06.2017 bis 16.06.2017

freitags bei Fallada: „Wo andre gehn, da muß ick fliegen ...”

Friedrich Hollaenders UFA-Schlager für Marlene Dietrich, Lilian Harvey und Willy Fritsch begeisterten ein Millionenpublikum. Anhand seiner bewegten Biografie zeichnet die Potsdamer Mezzosopranistin Jana Karin Adam ein umfassendes musikalisches...
vom 23.06.2017 bis 23.06.2017

freitags bei Fallada: „Rückreise“

Der 1914 geborene Dichter Dylan Thomas fand den Stoff für seine Werke in seiner walisischen Heimat. Er pflegte eine kultivierte Hass-Liebe zu seiner Geburtsstadt Swansea und zu ganz Wales, dem Hinterhof Großbritanniens. Der große Theaterkritiker...
vom 30.06.2017 bis 30.06.2017

freitags bei Fallada: „Die Regentrude“

„Einen so heißen Sommer, wie nun vor hundert Jahren, hat es seitdem nicht wieder gegeben. Kein Grün fast war zu sehen; zahmes und wildes Getier lag verschmachtet auf den Feldern.“ Die Regentrude ist eingeschlafen, vergessen von den Menschen, die...
vom 07.07.2017 bis 07.07.2017

freitags bei Fallada: „Ick will lieba mit dir zehnmal unjlücklich sin als mit ihm eenmal jlücklich!“ – Paare bei Hans Fallada

Hans Fallada lässt die Protagonisten seiner Romane die höchsten Höhen und dunkelsten Tiefen des menschlichen Zusammenlebens oft paarweise auskosten und durchleiden. Seien es der „Trinker“ und seine „Königin des Alkohols“, Rieke Busch und Karl...
vom 14.07.2017 bis 14.07.2017

freitags bei Fallada: „Lass mich Dein Badewasser schlürfen“

Erleben Sie eine sehr unterhaltsame Mischung aus unvergesslichen und wunderbaren Songs der 20er und 30er Jahre, verbunden mit absolut treffsicheren und knalligen Moderationen. Das Trio „Nimmersatt“, das schon mit Attributen wie „Bösewichter der...
vom 21.07.2017 bis 21.07.2017

freitags bei Fallada: „Gehen, ging, gegangen”

Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Wie geht man um mit dem Verlust derer, die man geliebt hat? Wer trägt das Erbe weiter? Richard, emeritierter Professor, kommt durch die zufällige Begegnung mit...
vom 21.07.2017 bis 23.07.2017

27. Hans-Fallada-Tage

Programm der 27. Hans-Fallada-TageFreitag, 21.07.201716:00 Uhr Hans-Fallada-Museum Carwitz, Scheunensaal: Eröffnung der 27. Hans-Fallada-Tage durch Patricia Fritsch-Lange (Vorsitzende der Hans-Fallada-Gesellschaft e.V.)anschließend: Marianne...
vom 28.07.2017 bis 28.07.2017

freitags bei Fallada: „Von goldenen Vögeln, Meerhasen und anderen Glücksboten“

Glück, Wahrheit und Schicksal bilden die Grundlagen aller Märchenstoffe und stellen zudem eine Art Leitmotiv im Leben und Werk Hans Falladas dar. Dass zwei bekannte Märchen der Brüder Grimm für seinen „nom de plume“ Pate standen, ist hinlänglich...
vom 04.08.2017 bis 04.08.2017

freitags bei Fallada: „Ruhe, jetzt wird gearbeitet!“

In der 355. Ausgabe der „Carwitzer Lesestunde“ stellt der Museumsleiter Hans Falladas Text „Ruhe, jetzt wird gearbeitet!“ vor, in dem der Erzähler heiter und bitter-selbstironisch über die Zwänge berichtet, denen er bei der Produktion seiner Werke...
vom 11.08.2017 bis 11.08.2017

freitags bei Fallada: „Schöne Grüße aus der DDR“

Ein Abend für jene, die die DDR aus eigenem Erleben kennen, und für die nachfolgenden Generationen: Aus Tausenden Fotos, die der Fotografiker Dietmar Riemann in den letzten Jahren der DDR gemacht hat, wurden 150 für den Bildband „Schöne Grüße aus der...
vom 18.08.2017 bis 18.08.2017

freitags bei Fallada: „Damals bei uns daheim“

1994 erlangte Jan Damitz die staatliche Bühnenreife, nachdem er seine Schauspielausbildung bei Dozenten der Berliner Schauspielschule „Ernst Busch“ abgeschlossen hatte. Es folgten zahlreiche Engagements an verschiedenen Bühnen und seit 2006 auch...
vom 25.08.2017 bis 25.08.2017

freitags bei Fallada: „lebensfreu.de“

Der in Berlin lebende Liedermacher Stephan Krawczyk wurde mit seinen Liedern gegen Ende der 1980er Jahre zu einer der bedeutendsten Figuren in der DDR-Opposition. Nach jahrelanger Überwachung durch den Staatssicherheitsdienst und einem 1985...
vom 01.09.2017 bis 01.09.2017

freitags bei Fallada: Carwitzer Filmabend

1935 verfasste Hans Fallada den Roman „Altes Herz geht auf die Reise“ über den pensionierten Lehrer Professor Kittguß, der seiner 16-jährigen Patentochter Annemarie zur Hilfe eilt, die bei zwielichtigen Pflegeeltern in einem kleinen Dorfe lebt. 1938...
vom 08.09.2017 bis 08.09.2017

freitags bei Fallada: „Pechvogel und Glückskind“

Zwei junge Frauen leben in Glückseligkeit und sind bereit, anderen Gutes zu tun. Die eine streut Glücksflocken auf ihren gefiederten Freund, die andere verteilt freigiebig Küsse. Erzählt wird dies in „Pechvogel und Glückskind“ – zwei Kunstmärchen...
vom 15.09.2017 bis 15.09.2017

freitags bei Fallada: Carwitzer Lesestunde

Im Kapitel „Porträt meiner Kinder“ aus dem semi-authentischen Carwitzer Erinnerungsbuch „Heute bei uns zu Haus“ von 1942 gestattet Hans Fallada tiefe Einblicke in sein Familienleben. Auch über seine erzieherischen Grundsätze und den Alltag seiner...