Skip to main content

Wahlheimat für kreative Köpfe

Die Schönheit der Feldberger Seenlandschaft zieht Bildhauer, Musiker und Dichter an

Dicht besiedelt ist die Feldberger Seenlandschaft nicht, die Hauptrolle spielt hier unbestritten die Natur. Und doch hat sie auch kulturell allerhand zu bieten. Vor allem im Sommer gibt es viel Musik unter freiem Himmel, in den Parks von betagten Landgütern und in den uralten Dorfkirchen. Insbesondere das Gotteshaus in Fürstenhagen hat sich seit den 90er Jahren zu einem lebendigen Konzerthaus entwickelt, ist Treffpunkt für junge Künstler und Austragungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern geworden. Zeitgenössische bildende Kunst wird im Kunsthaus Koldenhof und in zahlreichen Galerien ausgestellt. Der Feldberger Kulturverein legt bei seinen Ausstellungen im Haus des Gastes einen Schwerpunkt auf Werke aus der Region – denn hier leben viele kreative Menschen. So öffnen Bildhauer und Maler ihre Ateliers und laden Musiker und Literaturbegeisterte zu Konzerten und Lesungen ein. Es gibt das Waldmuseum in Lüttenhagen sowie den Krumbecker Park, den einst der preußische Gartenbaumeister Peter Joseph Lenné nach englischem Vorbild gestalten ließ. Auch ein Abstecher in die ehemalige großherzogliche Residenzstadt Neustrelitz ist eine gute Idee. Dort locken sowohl ein Theater als auch ein gutes Programmkino und es lohnt sich, durch den Schlossgarten oder das nachgebaute Slawendorf zu spazieren.

Nicht zuletzt ist die Seenlandschaft auch mit dem Schriftsteller Hans Fallada eng verbunden, der das Dörfchen Carwitz in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts zu seiner Wahlheimat erkor. Sein Wohnhaus ist heute Museum und kultureller Treffpunkt.
 

Urlaub buchen

hier finden Sie eine Unterkunft
Zu Besuch beim Schriftsteller

Die besten Jahre seines Lebens hat der Schriftsteller Hans Fallada in der Feldberger Seenlandschaft verbracht. Seine „Murkelei“, sein einstiges Wohnhaus, steht heute für Besucher offen.

Papier, Keramik, Glasskulpturen

Schmiedearbeiten, zarte Papierkunst, Keramiken, Plastiken oder Fröhliches aus recyceltem Glas – erfreuen Sie sich an den Werken von Künstlern und Kunsthandwerkern.

Bilder, Skulpturen, Historie zum Anfassen

Galerien und Kulturzentren in der Region stellen regelmäßig neue Ausstellungen zusammen. In unseren Museen wird die Geschichte der Seenlandschaft lebendig präsentiert.

Da können Sie hingehen

Wie wär's mit einem Open-Air-Konzert auf einer Seebühne? Mit einem Reggae-Konzert in einer gemütlichen Kellerbar oder einer Lesung im Haus des Gastes?

Zeitreise durch sieben Jahrhunderte Kirchenbaugeschichte

Von der Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert bis zur neoromanischen Backsteinbasilika – wer unsere Kirchen bewusst betrachtet, geht auf eine Zeitreise durch sieben Jahrhunderte.