Lesung: "Bela Chekurishvili"

- liest Lyrik im Rahmen von KunstOffen

Bela Chekurishvili, geboren 1974 in Gurjaani (Georgien), hat georgische Sprache und Literatur an der Universität Tbilisi studiert. Langjährige Tätigkeit als Kulturjournalistin für verschiedene georgische Zeitschriften und Zeitungen. Sie ist Doktorandin für Komparatistik an der Universität Tbilisi, zurzeit studiert sie an der Universität Bonn. Autorin von mehreren Lyrikbänden. Ihre Gedichte wurden in zahlreichen Anthologien veröffentlicht und ins Deutsche, Englische, Französische, Italienische und Russische übertragen. Ihr letzter georgischer Lyrikband „Detektor der Nacktheit“ erschien 2017 bei Intelekti. In Deutschland wurden erstmals 2015 vier Gedichte in der Anthologie „Aus der Ferne - Neue Georgische Lyrik“ Corvinus Presse Berlin publiziert, danach erschienen zwei Gedichtsammlungen „Wir, die Apfelbäume“, Wunderhorn 2016; „Barfuß“, ebd. 2018. Alle Nachdichtungen stammen von Norbert Hummelt. Ihre Gedichte finden sich auch im Jahrbuch der Lyrik Schöffling 2017, im Almanach für Kunst und Literatur COMMON SENCE 2018 und in der"Grand Tour“

Veranstaltungsort

Kunsthaus Koldenhof
OT Koldenhof, Lindenallee 27
17258 Feldberger Seenlandschaft
Telefon: 039820 337980
info@kunsthaus-koldenhof.de
http://www.kunsthaus-koldenhof.de/

Anbieter

Kunsthaus Koldenhof
OT Koldenhof, Lindenallee 27
17258 Feldberger Seenlandschaft
Telefon: 039820 337980
info@kunsthaus-koldenhof.de
http://www.kunsthaus-koldenhof.de/
jetzt mehr erfahren

Ihre Veranstaltung

Details auf einen Blick
Datum
am 31.05.2020
Veranstaltungskategorie
Literatur, KunstOffen
Die nächsten Termine
  • Sonntag, 31.05.2020 , 17:00 Uhr